Daniela Kuge ist GerN in Radeburg


Kuge in Fachkliniken für Geriatrie Radeburg

Modellfinanzierung für das Geriatrische Netzwerk Radeburg (GerN) durch die Krankenkassen läuft aus. Entscheidung im Landtag.

Am 02. Dezember 2016 fand ein Treffen mit Daniela Kuge in den Räumen der Fachkliniken für Geriatrie Radeburg statt. Sie ist Abgeordnete des Landkreises Meißen im Sächsischen Landtag sowie Mitglied im Ausschuss für Soziales und Verbraucherschutz und Stellvertretende Obfrau der Enquete-Kommission Pflege.

Vorausgegangen war eine Einladung im Rahmen des Modellprojektes Geriatrisches Netzwerk Radeburg, kurz GerN genannt. Seit Anfang 2011 arbeitet das GerN als eine von vier Modellregionen in Sachsen an der Vernetzung im Großraum Dresden. Gefördert wird das Projekt durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz sowie die Krankenkassen. Ziel ist es, älteren Menschen die Hilfen, die sie in ihrer individuellen Situation benötigen zum richtigen Zeitpunkt, im notwendigen Umfang und am optimalen Standort anzubieten.

Seit 2014 hat das GerN in Zusammenarbeit mit der Stadt Radeburg und anderen beteiligten Akteuren eine Seniorenberatung aufgebaut, welche für Senioren und deren Angehörige zu einer ersten Anlaufstelle geworden ist. Durch eine gute Vernetzung können teilweise präventiv gesundheitliche Probleme der Ratsuchenden bearbeitet sowie kurative Maßnahmen empfohlen werden.

Diese Informationen fanden ebenso das Interesse von Frau Kuge wie die Ausführungen zu den Besonderheiten der Versorgung in einer Spezialklinik. Ihr selbst ist es ein Anliegen, dieses wichtige Thema in den politischen Gremien mehr bekannt zu machen und die Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Mit dem Landkreis Meißen besteht bereits eine gute Kooperation, diese soll zukünftig noch ausgebaut werden.Über die zahlreichen weiteren Projekte des Netzwerks können Sie unter: www.gern-radeburg.de Näheres erfahren.

Frau Kuge informierte sich auch über die Historie der Fachkliniken und deren Entwicklung als geriatrischer Pionier und Marktführer im Landkreis Meißen. In ihrer Struktur sind die Fachkliniken für Geriatrie in Radeburg mit dem Angebot von Akutkrankenhaus, Rehabilitationsklinik und Geriatrischer Institutsambulanz (GIA) einmalig in Sachsen. Weitere Fakten zum Akut- und Reha-Aufenthalt in den Fachkliniken für Geriatrie Radeburg finden Sie unter www.fachkliniken-radeburg.de.Am Standort in Radeburg befindet sich außerdem noch ein Medizinisches Versorgungszentrum mit Hausärzten, Physiotherapeuten und Logopäden aus dem RECURA-Verbund.

Ein weiteres Thema zwischen Frau Kuge und der Klinikleitung war die anstehende Novellierung der Krankenhausplanung und -finanzierung 2018 im Freistaat Sachsen.